Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 01.06.2014

 

1. Allgemeines
Alle Leistungen, die von Licht Korrektur Photodesign für Sie erbracht werden, erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" AGB. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn diese mit Ihnen schriftlich vereinbart wurden.
 

 

2. Vertragsabschluss
Die Angebote von Licht Korrektur Photodesign sind eine unverbindliche Aufforderung, Dienstleistungen Licht Korrektur Photodesign in Auftrag zu geben. Vor Arbeitsbeginn erhalten Sie ein kostenloses, unverbindliches Angebot. Erst wenn Sie mit diesem Angebot schriftlich per E-Mail oder Brief einverstanden erklären, wird mit der Arbeit begonnen.

 


3. Rechte Dritter
Mit der Auftragserteilung sichern Sie zu, dass Sie an den Bilddateien und Bildmaterialien, Fotos, Negativen oder Dias, das alleinige Urheberrecht, Markenrecht, die Berechtigung zur Veröffentlichung sowie die Berechtigung zum Anbieten besitzen. Sollte es aus einer Verletzung von Rechten Dritter zu einer Urheberrechtsverletzung oder Markenrechtsverletzung kommen und rechtliche oder sonstige Folgen entstehen, so trägt der Auftraggeber die volle Verantwortung.

 


4. Eigenes Recht
Mit dem Erteilen des Auftrages, erlauben Sie Licht Korrektur Photodesign, Bilddateien und Bildmaterialien, zu duplizieren, zu verändern, zu vervielfältigen oder jeglicher Form zu bearbeiten, um das von Ihnen gewünschte Ergebnis zu erzielen.

 


5. Lieferbedingungen
Die Lieferzeit wird Ihnen im Angebot mitgeteilt. Geringfügige Bereitstellungsverzögerungen von maximal drei Werktagen berechtigen nicht zu Annahmeverweigerung und ziehen keine Schadenersatzansprüche nach sich.

 


6. Haftung
Bei Beschädigung und/oder Verlust von Bilddateien und Bildmaterialien, Fotos, wird keine Haftung übernommen. Eine Gewährleistung ist ausschließlich auf den reinen Materialwert beschränkt.

 


7. Bereitstellung
Die Bereitstellung erfolgt online zum Download über einen Cloud Service. Die von Licht Korrektur Photodesign fertiggestellten Daten, werden dort 20 Tage für Sie bereitgestellt, nach Datum der Rechnungslegung. Sie erhalte zwei E-Mail, wobei eine den Link zum Cloud Service enthält und die zweite das erforderliche Passwort.

 

8. Zahlung
Licht Korrektur Photodesign liefert die Leistungen entsprechend dem Angebot auf Rechnung oder Vorkasse. Alle Rechnungen sind sofort, ohne jede Art von Abzug zahlbar. Bei Zahlungsverzug ist Licht Korrektur Photodesign berechtigt, bankübliche Verzugszinsen zu berechnen. 

 


9. Gewährleistung
Beanstandungen müssen, soweit sie offensichtliche Mängel betreffen, unverzüglich oder spätestens innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der in Auftrag gegebenen Arbeiten geltend gemacht werden. Als berechtigte Mängel gelten nur technische Unzulänglichkeiten die nach dem bisherigen Stand der Technik vermeidbar gewesen wären, nicht jedoch geschmackliche Gesichtspunkte wie z.B. Farbverschiebungen, Farbtöne, Dimensionen, etc. Bei nicht erkennbaren Mängeln gilt die gesetzliche Verjährungsfrist von sechs Monaten. Bei berechtigten Beanstandungen besteht nur Anspruch auf Nachbesserung.
 

 

10. Prüfung auf Inhalte

 

Licht Korrektur Photodesign ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, vom Kunden in seiner Bestellung übertragenen Inhalte auf Rechtmäßigkeit zu überprüfen. Sollten einzelne Inhalte oder der gesamte Inhalt der Bestellung des Kunden gegen geltendes Recht verstoßen, ist Licht Korrektur Photodesign berechtigt, die Inhalte ohne weitere Ankündigung von der Fertigung auszuschließen. Bei strafbaren Inhalten bleibt eine Anzeige bei den Strafverfolgungsbehörden vorbehalten.

 


11. Sonstiges
Ist oder wird eine Bestimmung ganz oder teilweise unwirksam, so berührt dies weder die Wirksamkeit des verbleibenden Teils der Bestimmungen noch die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen. Für diesen Fall verpflichten sich die Partner, anstelle der unwirksamen Bestimmung eine wirksame zu vereinbaren, die, soweit rechtlich möglich, dem mit der unwirksamen Regelung verfolgten wirtschaftlichen Zweck unter Berücksichtigung der im Vertrag zum Ausdruck gekommenen Interessen der Partner am nächsten kommt. Das gleiche gilt, soweit der Vertrag eine von den Partnern nicht vorhergesehene Lücke aufweist.